Mittwoch, 13. Januar 2021

John Strelecky - Das Café am Rande der Welt

Ein kleines Café mitten im Nirgendwo wird zum Wendepunkt im Leben von John, einem Werbemanager, der stets in Eile ist. Eigentlich will er nur kurz Rast machen, doch dann entdeckt er auf der Speisekarte neben dem Menü des Tages drei Fragen:

»Warum bist du hier? Hast du Angst vor dem Tod? Führst du ein erfülltes Leben?« Wie seltsam – doch einmal neugierig geworden, will John mithilfe des Kochs, der Bedienung und eines Gastes dieses Geheimnis ergründen.
Die Fragen nach dem Sinn des Lebens führen ihn gedanklich weit weg von seiner Vorstandsetage an die Meeresküste von Hawaii. Dabei verändert sich seine Einstellung zum Leben und zu seinen Beziehungen, und er erfährt, wie viel man von einer weisen grünen Meeresschildkröte lernen kann. So gerät diese Reise letztlich zu einer Reise zum eigenen Selbst. Ein ebenso lebendig geschriebenes, humorvolles wie anrührendes Buch. 

 

Meine Meinung

Meine Lieben, ich habe dieses Buch ewig lange auf meinem SUB liegen gehabt. Vor ein paar Monaten habe ich mir das Buch geschnappt und wollte es lesen. Ich habe aber nur ein paar Seiten gelesen und es wieder links liegen gelassen. So richtig warm wurde ich nicht. Wie im Buch geschrieben wurde, war es einfach nicht die richtige Zeit dafür.

Jetzt habe ich einen neuen Versuch gewagt und muss sagen, dass ich begeistert bin. So langsam glaube ich, dass ich vor Wochen noch nicht richtig vorbereitet war und, dass erst jetzt die richtige Zeit für das war. Jetzt bin ich mir sicher, dass ich vor Wochen nicht so nachgedacht hätte, wie heute.  Es mussten einige Dinge in meinem Leben passieren, dass sich meine Grundeinstellung ändert und, dass ich die Thematik des Buches verstehe. Erst jetzt weiß ich, was mit diesem Buch erreicht werden soll. Und bin deshalb umso glücklicher es jetzt gelesen zu haben. Dadurch kann ich einige Ereignisse in meinem Leben leichter verarbeiten und diese komplett anders betrachten. 

 Kennt ihr dieses Buch? Hat es euch auch gefallen?

 

Dienstag, 3. November 2020

Sarah Maas - Crescent City 1 – Wenn das Dunkel erwacht





Inhaltsverzeichnis


Magie, Musik – und tödliche Gefahren: Die junge Bryce Quinlan, Halb-Fae und Halb-Mensch, genießt jedes Vergnügen, das Crescent Citys Nächte zu bieten haben. Doch dann wird ihre beste Freundin Danika von einem Dämon brutal ermordet – und für Bryce bricht die ganze Welt zusammen.

Als der Dämon zwei Jahre später erneut zuschlägt, wird Bryce gegen ihren Willen in die Ermittlungen hineingezogen und muss mit Hunt Athalar zusammenarbeiten. Einem Engel, der als gewissenloser Auftragsmörder berüchtigt ist, – und mit dem sich Bryce auf ein Spiel mit dem Feuer einlässt.

Während die beiden der Spur des Dämons tief in die Unterwelt der Stadt folgen, entdecken sie eine bösartige Macht, die ganz Crescent City in Schutt und Asche legen könnte …


Meine Meinung

Zum Buch

Sarah Maas hat mich mit der "Das Reich der sieben Höfe"-Reihe umgehauen. Diese Bücher habe ich drei Mal gelesen und werde es sicherlich noch einmal. "Cresent City" war alles in allem ein schöner erster Band. Doch es war mir alles etwas zu langatmig. Die Geschichte plätschert so dahin und es passiert nicht viel. Einzig der Schluss hat alles umgehauen. Da kam Action auf und ich hatte den letzten Teil innerhalb kürzester Zeit durch.

 

Cover

Das Cover an sich finde ich schön. Sehr fantasievoll. Doch leider passt es mir nicht ganz zur Geschichte.


Protagonisten

Bryce eine junge Frau mit der ich mich habe hin und wieder identifizieren können. Sie ist eine starke Frau, die genau weiß, was sie will. Nicht nur einmal habe ich mit ihr getrauert und sie bemitleidet. Doch sie ist jemand, der immer aufsteht und weiterkämpft. Das finde ich großartig. Ihre Selfies und Fotos fand ich sehr witzig und so normal für ein Fantasybuch. Das war sehr erfrischend.

Mit Hunt habe ich länger gebraucht warm zu werden. Doch letztendlich muss ich sagen, dass ich ihn in mein Herz geschlossen habe. Er ist ein verletzter Mann, der seinen Weg in Leben gefunden hat.

Danika mochte ich anfangs. Dann kamen ein paar Dinge auf und ich wurde skeptisch. Ist sie überhaupt ein guter Mensch? Doch letztendlich muss ich sagen, dass sie eine coole Freundin ist, die auf das Wohl der anderen Acht gibt. Auch sie hat sich einen Platz in meinem Herzen ergattert.


Zum Schreibstil

Sarah Maas hat eine sehr bildliche Sprache, mit der man sich tolle Bilder im Kopf zusammenstellen kann.
Leider finde ich das Buch einen ticken zu lang bzw. etwas zu langatmig. Die meiste Zeit passiert nichts oder nur wenig.  Die Geschichte zwischen Bryce und Hunt hat sich ewig gezogen. Hier hätte ich mich gewünscht, dass es etwas schneller geht. Wenn man sich den Zeitraum des Buches ansieht (das sind ca. 4 Wochen) dann ist es logisch, dass es in 4 Wochen im realen Leben zu keiner Liebe kommen kann. Doch als Buch mit über 900 Seiten, wäre es mir lieber gewesen, dass hier etwas mehr Spannung gab.


Fazit

Alles in allem ein schöner erster Band. Für meinen Geschmack etwas zu lang und ohne richtige Spannung.








Dienstag, 13. Oktober 2020

Julia Dippel - Izara - Verbrannte Erde (Band 4)




Inhaltsangabe

Die Hexenkönigin wurde wiedererweckt und hat der Liga den Krieg erklärt. Einzig Lucian, der nun über das ewige Feuer verfügt, könnte Mara noch Einhalt gebieten. Doch seit Ari in seinen Armen gestorben ist, hat der Brachion nur ein Ziel vor Augen: Rache an Tristan und seinem Vater. Auf seiner Jagd steckt er die Welt der Primus und Menschen in Brand und ist auf dem besten Weg, zu dem rücksichtslosen Tyrannen zu werden, von dem die Izara-Legende berichtet. Und Ari … Ari muss all dem hilflos zusehen. Körperlos schwebt sie über dem Geschehen, da ihre menschliche Hälfte zwar gestorben ist, doch die unsterbliche Essenz in ihr überlebt hat. Niemand nimmt sie wahr – niemand, außer dem Mann, der sie getötet hat.


Meine Meinung

Zum Buch

Der vierte und letzte Band der Izara Reihe geht zu Ende. Ich bin glücklich, aber auch ein klein wenig enttäuscht. Nach den ersten drei Büchern war ich mir sicher, dass das Ende auch gut sein wird. Doch leider fand ich den vierten Band nicht so spannend. Hier hat mir ein bisschen die Emotion gefehlt. 

Cover

Wie alle anderen Cover zuvor, finde ich dieses auch sehr schön. Es ist einen Tick düster und dunkel. Doch trotzdem sehr ansprechend.

Protagonisten

Okay, wo soll ich hier anfangen. Ari ist für mich in diesem Buch eine kleine Enttäuschung gewesen. Ihre etwas aggressive Art hat mich gestört. So war sie in meinen Augen in den letzten Bänden nicht. Auch ihre Beziehung zur Mutter finde ich etwas schräg. Das ist für mich weiterhin keine gesunde Mutter-Kind Beziehung. ;)
Lucian war mich auch etwas komisch in diesem Band. Sein "Kleines" war vielleicht ein tick zu oft gewählt. Sein Verhalten generell hat sich in meinen Augen in diesem Buch geändert. So als wärs nicht mehr der gleiche Charakter. Nichtsdestotrotz mag ich ihn und finde, dass er ein ganz toller Freund ist. 
Bel mochte ich von Seite zu Seite immer mehr. Am Anfang war ich echt der Meinung, dass er ein schlimmer Charakter ist. Doch ich finde er hat mehr Menschlichkeit bewiesen, als gewisse andere. 
Tristan tat mir leid. Oh Gott, ich könnte ihm echt hinterher trauern. Er hat schlimme Sachen getan, das will ich gar nicht abstreiten. Aber seine Traurigkeit und Einsamkeit macht mich fertig. Ich hab meine Meinung geändert. Ich mag ihn. Einfach nur weil er verletzlich ist und weil er gezeigt hat, dass etwas guten in ihm steckt.
 
Alle anderen waren für mich in diesem Band eher so im Hintergrund. Das fand ich schade, da ich z.B. Giddie sehr gerne mag. Auch Lizzy ist für mich in diesem Band etwas untergegangen. Doch ich glaube, dass dies fast gar nicht anders geht. Es ist der letzte Band und die Autorin versucht alles herauszuholen und ja, alle Fragen zu beantworten. Da kann so etwas mal in den Hintergrund rutschen. :)


Schreibstil

Auch dieser Band hat sich sehr leicht lesen lassen. Alles war flüssig und einfach gestaltet. Einzig die Spannung und die Emotion habe ich vermisst. Klar das Ende war emotional. Doch ich hätte es mir emotionaler vorgestellt. Ich hatte gedacht, dass ich literweise Tränen weinen werde. ;) Leider war dies nicht der Fall. Da fand ich die anderen 3 Bücher spannender und emotionaler.


Fazit


Ein schönes Ende, das für mich nicht ganz zufriedenstellend war. 



Leider "nur" 3,5 Sterne


Ich habe hier ein paar coole Fanfiction Bilder gefunden: 
  






 
 
 
 
 
https://www.google.com/search?q=izara+&tbm=isch&ved=2ahUKEwi6rs-JzLHsAhUUG-wKHRLsBK4Q2-cCegQIABAA&oq=izara+&gs_lcp=CgNpbWcQAzICCAAyAggAMgIIADICCAAyAggAMgIIADICCAAyAggAMgIIADICCABQsK1LWLCtS2Cur0toAHAAeACAAakBiAGpAZIBAzAuMZgBAKABAaoBC2d3cy13aXotaW1nwAEB&sclient=img&ei=0qCFX7r9HZS2sAeS2JPwCg&bih=1086&biw=1920&client=firefox-b-d#imgrc=iCo4Vqx4QVhcXM

https://www.google.com/search?q=izara+&tbm=isch&ved=2ahUKEwi6rs-JzLHsAhUUG-wKHRLsBK4Q2-cCegQIABAA&oq=izara+&gs_lcp=CgNpbWcQAzICCAAyAggAMgIIADICCAAyAggAMgIIADICCAAyAggAMgIIADICCABQsK1LWLCtS2Cur0toAHAAeACAAakBiAGpAZIBAzAuMZgBAKABAaoBC2d3cy13aXotaW1nwAEB&sclient=img&ei=0qCFX7r9HZS2sAeS2JPwCg&bih=1086&biw=1920&client=firefox-b-d#imgrc=iCo4Vqx4QVhcXM&imgdii=p8pWoqERz5ae7M

https://www.google.com/search?q=izara+&tbm=isch&ved=2ahUKEwi6rs-JzLHsAhUUG-wKHRLsBK4Q2-cCegQIABAA&oq=izara+&gs_lcp=CgNpbWcQAzICCAAyAggAMgIIADICCAAyAggAMgIIADICCAAyAggAMgIIADICCABQsK1LWLCtS2Cur0toAHAAeACAAakBiAGpAZIBAzAuMZgBAKABAaoBC2d3cy13aXotaW1nwAEB&sclient=img&ei=0qCFX7r9HZS2sAeS2JPwCg&bih=1086&biw=1920&client=firefox-b-d#imgrc=jQO6SOkE7r4x8M&imgdii=s1UVsDjwWVXGQM
 
https://www.google.com/search?q=izara+&tbm=isch&ved=2ahUKEwi6rs-JzLHsAhUUG-wKHRLsBK4Q2-cCegQIABAA&oq=izara+&gs_lcp=CgNpbWcQAzICCAAyAggAMgIIADICCAAyAggAMgIIADICCAAyAggAMgIIADICCABQsK1LWLCtS2Cur0toAHAAeACAAakBiAGpAZIBAzAuMZgBAKABAaoBC2d3cy13aXotaW1nwAEB&sclient=img&ei=0qCFX7r9HZS2sAeS2JPwCg&bih=1086&biw=1920&client=firefox-b-d#imgrc=s1UVsDjwWVXGQM&imgdii=eUa94B0Kx7ofFM