Sonntag, 3. Dezember 2017

Rezension: Julie Kagawa - Plötzlich Fee – Sommernacht (Band 1)

Titel: Plötzlich Fee - 
Sommernacht (Band 1)
Autor: Julie Kagawa
Seitenzahl: 496
Preis: 8,99 €
Verlag: HEYNE

Inhaltsangabe

Schon immer hatte Meghan das Gefühl, dass irgendetwas in ihrem Leben nicht stimmt. Aber als sie an ihrem sechzehnten Geburtstag einen geheimnisvollen Jungen entdeckt, der sie aus der Ferne beobachtet, und als ihr bester Freund sich auf einmal merkwürdig verhält, muss sie erkennen, dass off enbar ein besonderes Schicksal auf sie wartet. Doch nie hätte sie geahnt, was wirklich dahintersteckt: Sie ist die Tochter des sagenumwobenen Feenkönigs, und nun gerät sie zwischen die Fronten eines magischen Krieges. Ehe sie sichs versieht, verliebt sie sich in den jungen Ash - den dunklen, beinahe unmenschlich schönen Prinzen des Winterreiches. Er weckt in Meghan Gefühle, die sie beinahe vergessen lassen, dass er ihr Todfeind ist. Wie weit ist Meghan bereit zu gehen, um ihre Freunde, ihre Familie und ihre Liebe zu retten?


Meine Meinung

Zum Buch

„Plötzlich Fee“ ist ein Jugendbuch, welcher mir recht gut gefallen hat. Es war mein erstes Buch der Autorin und dadurch wusste ich recht nicht, was auf mich zukommen wird. Nichtsdestotrotz hatte ich mir Gedanken gemacht, wie das Buch sein könnte. Doch das Buch war ganz anders als erwartet, nicht negativ gemeint.  
Man kommt recht schnell in die Geschichte rein und die Spannung bleibt bis zur letzten Seite aufrechterhalten. 

Cover

Ein wunderschönes, magisches Cover. Die Farben gefallen mir äußerst gut.

Protagonisten

Meghan ein junges Mädchen, welches in der Schule entweder nicht beachtet oder verspottet wird. Sie war mir sehr sympathisch und ich fand ihren Willen richtig großartig. Vor allem habe ich ihre emotionale Seite nachvollziehen können.
Puck ihr bester Freund, war mein Lieblingscharakter in diesem Buch. Ich finde seine witzige und verrückte Seite sehr angenehm und erfrischend. 
Ash wirkt sehr kühl und distanziert. Doch immer wieder blitzt sein wahrer Charakter durch. Alles in allem hat er mir gut gefallen.
Pucks und Aschs Stichelleien und ihre ständigen Kämpfe haben mich sehr amüsiert. Die beiden zusammen sind wirklich witzig.
Der Kater ist ein sehr intelligenter Charakter und ich finde, dass er Meghan nicht nur wegen einer Abmachung hilft. Ich denke, dass er sie auf eine gewisse Weise auch mag. 

Schreibstil

Das Buch ist aus Meghans Sicht geschrieben. Außerdem lässt es sich flüssig und locker lesen.  
Dieser Band hat eine gewisse Spannung bis zur letzten Seite. 

Fazit

Ein schöner Beginn einer Jugendreihe. Schöner Inhalt mit einer gewissen Spannung bis zum Schluss.



Kommentare:

  1. Hey, liebe Zeki,

    da habe ich ja wohl ins Schwarze getroffen - schön, dass es dir so gut gefallen hat! Viel Spaß mit den anderen Teilen und vielleicht wird Julie Kagawa ja noch eine deiner Lieblingsautorinnen *lach*

    LG und einen schönen Abend,
    Claudia :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Liebe,

      du hast ins Schwarze getroffen! Vielen Dank!
      Ich bin bis jetzt wirklich begeistert. :D

      Ganz liebe Grüße
      Zeki

      Löschen
  2. Hi Zeki,

    ich fand Band 1 damals auch richtig gut und auch der Rest der Reihe konnte mich überzeugen! Es lohnt sich also, weiter zu lesen!

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Liebe,

      ja ich bin auch begeistert. :)

      LG
      Zeki

      Löschen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, u. a. Name, E-Mail Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärungakzeptiert.