Montag, 30. April 2018

Rezension: Nica Stevens - Verwandte Seelen - Eine Liebe zwischen Unsterblichkeit und Tod (Band 1)

Verwandte Seelen - Eine Liebe zwischen Unsterblichkeit und Tod von [Stevens, Nica]
Titel: Verwandte Seelen (Band 1)
Autor: Nica Stevens
Seitenzahl: 343
Ebook: 2,99 €
Verlag:Drachenmond

 

Inhaltsangabe

Samanthas und Jakes Liebesgeschichte wuchs durch das große Interesse und die anhaltende Begeisterung der Leserinnen zu einer Bestseller-Trilogie heran, deren Romantik und Abenteuer alle Fantasy-Fans verzaubert. 
Die neunzehnjährige Samantha weiß nicht, wer sie ist und welche tragende Rolle sie in der Beziehung zu den Unsterblichen spielt. Sie wehrt sich gegen deren Gesetze und ist mit anderen Menschen auf der Flucht. 
Als sie schließlich dem Feind in die Hände fällt, scheint ihr Schicksal besiegelt. Doch entgegen ihrer Befürchtung liefert der Unsterbliche Jake McAlaster sie nicht aus. 
Er ist abweisend und verwirrend – aber auch faszinierend und unwiderstehlich. Samantha spürt, dass er etwas vor ihr verbirgt. Jedoch ahnt sie nicht, wie unwiderruflich sie schon längst mit ihm verbunden ist.


Meine Meinung

Zum Buch

"Verwandte Seelen" ist mir vor kurzem aufgefallen. Ich fand die Inhaltsangabe sehr interessant und habe mir gleich das Buch zugelegt. Der Fantasyroman war ganz nach meinem Geschmack. Tolle Charaktere und eine schöne Geschichte, was will man mehr?


Cover

Das Cover wirkt sehr zur Natur bezogen und vor allem der große Baum steht im Vordergrund. Ich hätte hier vielleicht, ein etwas anderes Cover gewählt, da dieses hier eher nur bedingt zu Geschichte passt. 


Protagonisten

Sam war eine ganz tolle Protagonistin mit einem sehr starken Willen. Ich habe mich sehr amüsiert, als sie ein paar Mal versuchte Jakes Aufmerksamkeit zu beziehen. Ihre Aufrichtigkeit und ihren Mut fand ich im richtigen Maß gewählt. 
Jake hat sich am Anfang immer wieder zurückgezogen, was ich eigentlich verstehen konnte. Die Lage hat es ihnen sehr schwer gemacht sich einander näher zu kommen. 
Grimmt - Jakes bester Freund war eine kleine Erfrischung im Buch. Seine Neckereien und sein Humor haben mich ein paar Mal zum lachen gebracht. 


Schreibstil

Das Buch ist aus Sams Sicht geschrieben. Ihre Gefühle und Gedanken wurden sehr deutlich beschrieben und dargestellt. 
Da das Buch einen recht einfachen Schreibstil hat, lässt es sich sehr schnell lesen. 


Fazit

Ein schöner und vor allem runder Anfang, der mich neugierig auf die folgenden Bände gemacht hat. 




Kommentare:

  1. Hey meine Liebe,

    ich habe diese Reihe ja schon gelesen und liebe sie. Wirklich, es ist sooo unglaublich toll da einzutauchen. Diese Charaktere, diese Welt und überhaupt. Ich bin hin und weg und ich freue mich so sehr auf die weiterführenden Geschichten. ;)

    Liebe Grüße, Toni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Toni,

      Freut mich sehr, dass es dir gefallen hat. Ich bin auch Hin und Weg vom Buch und freue mich sehr auf die anderen Bänder.

      Lg Zeki :)

      Löschen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, u. a. Name, E-Mail Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärungakzeptiert.