Freitag, 9. November 2018

Rezension: Jennifer E. Smith - Punktlandung in Sachen Liebe


Titel: Punktladung in Sachen Liebe
Autor: Jennifer E. Smith
Seiten: 224
Preis: 6,99 €
Verlag:CARLSEN




Hadley graut schon seit Monaten vor diesem Tag: Sie muss bei der Hochzeit ihres Vaters Brautjungfer sein – dabei hat sie seine Verlobte noch nicht einmal kennengelernt. Zu allem Überfluss verpasst sie auch noch ihren Flug und sitzt für ein paar Stunden auf dem überfüllten New Yorker Flughafen fest. Doch dann trifft sie Oliver, den Jungen mit dem verwuschelten Haar und dem Puderzucker auf dem Hemd, der wie sie nach London fliegt. Hadley bleibt genau eine Fluglänge Zeit, um sein Herz zu gewinnen…





Zum Buch

Ein Buch, welches ich schon länger im Bücherregal stehen habe. Doch irgendwie habe ich es immer wieder übersehen. Schließlich habe ich doch nach diesem Buch gegriffen und bin positiv überrascht.


Cover

Ein eher verspieltes Cover, das mir sehr gut gefällt. Die Farben Hellblau und Türkis gefallen mir sehr gut und passen meiner Meinung nach auch gut zum Inhalt des Buches.


Protagonisten

Hadley, unsere Protagonistin, mochte ich von Anfang an. Sie ist eine junge, tollpatschige und sehr humorvolle junge Frau. Sie hat mich ganz oft zum Schmunzeln und auch zum Lachen gebracht.
Leider gab es auch ein paar traurige Szenen in denen Hadley mir extrem leid getan hat. Ihre Wut und ihre Trauer auf ihren Vater fand ich nachvollziehbar und konnte sie auf jeden Fall verstehen.
Oliver habe ich ebenfalls geliebt. Er hat einen sehr ähnlichen Humor, wie Hadley. Auch über ihn musste ich ein paar Mal schmunzeln. Am besten jedoch fand ich es, wie hilfsbereit und wie schlau er war.   
Leider hat auch Oliver mit ein paar Dingen im Leben zu kämpfen.  Und auch seine Situation hat mir sehr leid getan und ich habe mit ihm mit gelitten.


Schreibstil

Die Autorin erzählt in einem leichten, aber sehr flüssigen und verspielten Stil. Das Buch ist mit 224 Seiten recht kurz gehalten. Doch durch das perfekte Maß an Humor und Emotion hat es die Autorin geschafft, dass man sich ins Buch voll und ganz vertieft. Und im Endeffekt finde ich es recht gut, dass man hier die Geschichte nicht unnötig lang hinaus gezogen hat.



Fazit

Ein sehr humorvolles, aber auch emotionales Buch, welches ich auf jeden Fall weiter empfehle. 
 
 
 
 

Kommentare:

  1. Hallo Zeki,
    von dem Buch habe ich bisher noch nichts gehört, aber es klingt toll! Gerade dass die beiden Protagonisten sich am Flughafen kennenlernen finde ich irgendwie eine süße Idee. Werde ich mir auf jeden Fall mal merken.
    Liebe Grüße, Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Steffi,

      freut mich sehr, dass ich dir einen Tipp geben konnte.:)

      Liebe Grüße
      Zeki

      Löschen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, u. a. Name, E-Mail Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärungakzeptiert.